Frankfurter Fluglärmindex (FFI) 2.0 am 30.09.2020

Titelgrafik Flugbewegung Monitoring
Hier geht’s zum Juli-Monitoring
4. September 2020

Frankfurter Fluglärmindex (FFI) 2.0 am 30.09.2020

Titelgrafik Bürgerforum

Online-Veranstaltung für Bürgerinnen und Bürger
mit dem Umwelt- und Nachbarschaftshaus (UNH) und Öko-Institut

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

mit Bedauern müssen wir den direkten Austausch mit Ihnen vorübergehend einstellen. Der Gefahr, die von der Corona-Pandemie ausgeht, muss verantwortungsvoll begegnet werden. Um Ihre und unsere Gesundheit zu schützen, haben wir die für März 2020 geplante Präsenzveranstaltung verschoben.
Doch unsere gesellschaftlichen Debatten und Diskurse gehen weiter. Mit unseren digitalen Angeboten geben wir Informationen und Antworten auf die neuen, drängenden Fragen und Themen im Frankfurter Fluglärmschutz.
Wir laden Sie somit herzlich ein, bei uns online zu flanieren.

Im Rahmen unserer ersten Online-Veranstaltung während der Corona-Pandemie führt unsere Fluglärmschutzbeauftragte, Frau Ursula Fechter, durch den Abend und begrüßt Herrn Alexander Braun (UNH), als auch Herrn Christoph Brunn (Öko-Institut), die uns den Frankfurter Fluglärmindex (FFI) 2.0 präsentieren werden. Er wird vom Forum Flughafen und Region (FFR) genutzt, um die Fluglärmbelastung am Standort Frankfurt zu beschreiben.

→ Die Veranstaltung gilt als Information für Interessierte mit und ohne Vorwissen. Sollten Sie sich jedoch ein wenig in die Materie einlesen wollen, kontaktieren Sie uns gerne vorab.

⇒ Wie kann ich mich anmelden?

Die Online-Veranstaltung findet ohne Anmeldung statt. Um daran teilzunehmen, kommen Sie einfach zum Veranstaltungszeitraum auf die Startseite der Stabsstellen-Homepage. Hier wird über YouTube der Live-Stream eingebettet sein.

⇒ Wie kann ich während der Veranstaltung Fragen stellen?

Schreiben Sie uns bei Publikumsfragen gern eine E-Mail an: Stabsstelle.Fluglaermschutz@Stadt-Frankfurt.de oder geben Sie Ihre Frage über unser Kontaktformular auf unserer Internetseite ein.

Der Fokus an diesem Abend wird sein, wie der FFI 2.0 funktioniert und wie er genutzt wird. Denn: Fluglärm macht krank. Gerade am größten Flughafen Deutschlands betrifft der Fluglärm zahlreiche Anwohnerinnen und Anwohner in und rund um Frankfurt. Daher sind die wissenschaftliche Erfassung und korrekte Bewertung von Fluglärm für Anwohnende besonders wichtig. Das FFR hat deswegen 2009 den FFI ins Leben gerufen. Er wurde 2019 überarbeitet und als FFI 2.0 verabschiedet.

Im Rahmen der Online-Veranstaltung wird es um die Beantwortung folgender, zentraler Fragestellungen gehen:

Wie funktioniert der FFI 2.0? Für welche Vorhaben und Maßnahmen wird der FFI 2.0 herangezogen? Welche Bevölkerungszahl fließt in die Lärmwirkung ein? Welche Grundlagen dienen der Bewertung der Lärmwirkung am Tag und in der Nacht? Wofür wird der FFI 2.0 genutzt? Hat sich die Anzahl der betroffenen Bürgerinnen und Bürger im Vergleich zum alten FFI geändert und welche Bevölkerungszahl fließt jetzt in die Lärmwirkung ein?

Im Anschluss an die gemeinsame, digitale Präsentation werden die Referenten gestellte Publikumsfragen beantworten. 


Bei Rückfragen vorab oder bei Publikumsfragen für die Online-Veranstaltung können Sie sich jederzeit gerne bei uns melden:
Stabsstelle.Fluglaermschutz@Stadt-Frankfurt.de

Sie erreichen uns auch am Telefon unter: +49 (0) 69 / 2 12 – 49 507

 

ABLAUFPROGRAMM DER ONLINE-VERANSTALTUNG

FFI 2.0:

18:00 Uhr: Begrüßung
STR Dr. Ursula Fechter (Stadt Frankfurt)

18:10 Uhr Präsentation & Beantwortung von Publikumsfragen (via Chat)
Alexander Braun (Wissenschaftlicher Mitarbeiter Bereich Fluglärmmonitoring und Berechnung der Frankfurter Fluglärm-Indizes im Umwelt- und Nachbarschaftshaus)
und
Christoph Brunn (Stellv. Leitung Bereich Umweltrecht & Governance im Öko-Institut)

20:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

 

Wir freuen uns Sie am 30. September 2020 online zum FFI 2.0 zu begrüßen.

Ihre
Stabsstelle für Fluglärmschutz