Erfolgreicher Info-Stand zum “Tag gegen Lärm”

Hier geht’s zum März-Monitoring
16. April 2019
Erfolgreicher Info-Stand zum “Tag gegen Lärm”
29. April 2019

Erfolgreicher Info-Stand zum “Tag gegen Lärm”

Stabsstelle empfängt viele Fluglärminteressenten in der Innenstadt

„Das Aktionszelt der Stabsstelle war ein voller Erfolg“, so die ständige Vertreterin des Oberbürgermeisters und Fluglärmschutzbeauftragte Ursula Fechter. Für sie und ihr Team war es auch in diesem Jahr zum 22. „Tag gegen Lärm“ wichtig, interessierte Bürgerinnen und Bürger auf der Frankfurter Zeil über das Thema Lärm zu informieren, denn „Lärm macht krank“. Innerhalb der zweistündigen Aktion zählte der Stabsstellen-Stand großen Zuspruch und verbuchte über 70 Interessentinnen und Interessenten.

Begeistert stimmten die Passanten mit kleinen Wolken ab, ob sie leicht, mittel oder gar stark von Fluglärm betroffen sind. So fiel das Ergebnis in der Innenstadt eindeutig aus: Über 60 Prozent der Teilnehmerinnen und Teilnehmer stimmten ab, dass sie stark von Fluglärm betroffen seien. 27 Prozent stimmten mit mittlerer und 13 Prozent mit leichter Betroffenheit ab. „Das ist ein eindeutiges Ergebnis und zeigt, dass die Bürgerinnen und Bürger den Fluglärm vom Frankfurter Flughafen stark wahrnehmen“, erklärte Ursula Fechter weiter.

Auch hat das Team der Stabsstelle ein Quiz vorbereitet: Was ist schneller? Bahn oder Flug zum Beispiel von Frankfurt City nach Paris City? Die Einschätzung der ca. 600 Kilometer langen Strecke viel den Passanten schwer. Denn ein Flug vom Frankfurter zum Pariser Flughafen würde mit der Gepäckausgabe von ca. 30 Minuten inklusive dem Weg zum Bahnhof am Airport ca. 3 Stunden und 53 Minuten dauern. Der Zug dagegen bräuchte 3 Stunden und 40 Minuten. Mit dem Auto benötige man für jene Strecke ohne Stau in etwa 6 Stunden und 15 Minuten. „Wie bei so vielen Beispielen möchte die Stabsstelle mit dieser Aktion auch verdeutlichen, dass der Zug bei Kurzstrecken oftmals unterschätzt wird. Wir hoffen ein Bewusstsein zum Thema Fluglärmschutz bei den gestrigen Passanten erreicht zu haben“, so Fechter abschließend.

 

IMG_0595
Ansprechpartnerin für Bürger Natascha Feuerbach und Amtsleiterin Sarah Schuhmacher am Aktionszelt, Copyright: Karina Mombauer
IMG_0609
Fluglärmschutzbeauftragte Ursula Fechter gibt ein Presse-Interview, Copyright: Karina Mombauer
IMG_0616
Interessierte Bürgerinnen und Bürger am Info-Stand, Copyright: Karina Mombauer
IMG_0619
Give-Aways für Passanten, Copyright: Karina Mombauer
IMG_0622
Was ist schneller-Quiz: Bahn oder Flug?, Copyright: Karina Mombauer
IMG_0626
Aktionszelt der Stabsstelle auf der Zeil, Copyright: Karina Mombauer
Urnen-Abstimmung am
Junge Bürger wollen am Stand abstimmen, Copyright: Karina Mombauer
IMG_0647
Copyright: Karina Mombauer
IMG_0634
Frau Feuerbach nimmt gerne Ihr Bürgeranliegen auf, Copyright: Karina Mombauer
IMG_0643
Fluglärmschutzbeauftragte Ursula Fechter und Ansprechpartnerin für Bürger Natascha Feuerbach sind für Sie da, Copyright: Karina Mombauer
IMG_0654
Unser Abstimmungsergebnis auf der Frankfurter Zeil: 60 % sind stark, 27 % mittel und 13 % leicht von Fluglärm betroffen, Copyright: Karina Mombauer